BAND

Cover, Band, Covers, Rock, Pop, Gitarre, Bass, Drums, Mannheim, Henel, Hopp, Massak, Boos, Forler, Wölfling, Schwarz, Guitars, Rhein-Neckar-Region, Rhein-Neckar-Metropole, Dirk, Wolfgang, Matthias, Tatjana, Hubert, Oliver, Frank.














Tatjana Wölfling

Tatjana Wölfling

Vocals View Details
Oliver Boos

Oliver Boos

Vocals View Details
Dirk Henel

Dirk Henel

Guitars & Vocals View Details
Matthias Hopp

Matthias Hopp

Guitars View Details
Wolfgang Massak

Wolfgang Massak

Basses View Details
Frank Schwarz

Frank Schwarz

Drums View Details
Hubert Forler

Hubert Forler

Keyboards & Vocals View Details
Tatjana Wölfling

Tatjana Wölfling

Vocals
Oliver Boos

Oliver Boos

Vocals
Dirk Henel

Dirk Henel

Guitars & Vocals

Equipment

Music Man Silhouette

Baujahr 1991
24 Bünde
Pickups: EMG Lukather Set SL/SL/85 nachgerüstet
Body: Erle, 1-teilig!
Neck: Birdseye Maple[nachträglich Lack entfernt und geölt]
Gotoh Floyd Rose Tremolo’das Beste‘!
Schaller M6 Mechaniken
3-Tone-Sunburst-Lackierung
geilste Gitarre, die ich je hatte:
endlos Sustain, Mörder-Obertöne, null Nebengeräusche
der Single Coils, brutalst gutes Handling selbst bei tiefem
Gitarrenhängen bis in den letzten Bund!

Music Man Silhouette

Rack

1

Furman PL-Plus Powerconditioner
Alesis 3630 Compressor/Limiter/Gate
Lexicon MPX 500
Alesis Midiverb III
Rocktron Hush Super C
Digitech Harmonizer HM 4
Engl Rackhead 850 – 3 Channels Tube Amp – Stereo
2x Nobels Booster PRE -1
Brandstaetter&Rebholz Midiswitcher
2x Hughes & Kettner ‚Red Box Pro‘
Shure Wireless True Diversity System
Klotz Kabel und Planet Waves Kabel
Vokals: Shure Beta 57 A-Micro

2

Rack selbst installiert. Alle Bauteile-Chassis metallisch voneinander getrennt. 2 Nobels PRE-1 Booster eingebaut, die als letztes im
Einschleifweg vor der Endstufe den nötigen Lautstärke-Kick geben für Soli bzw. um aus dem 70 Watt Amp ein 100 Watt Amp zu machen. Die 3 Preamp Kanäle und die beiden Booster werden per Midi Switcher von Brandstaetter Rebholz per Midi Pedal gesteuert. Galvanische Massentrenner zwischen den Audiowegen selbst um- und eingebaut. Absolut ’noiseless‘, selbst wenn die Endstufe voll aufgerissen ist.

Footboard


Jim Dunlop Cry Baby 535
Boss FV 300 Volume Pedal
Nobels MF -1 Midi Footcontroller (modified)
Boss CS-3 Compression/Sustainer
Boss PH-3 Phaser
T.C. Electronics – Chorus/Flanger
Voodoolab Micro Vibe – Uni Vibe
Voodoo Lab Pedal Power Supply 2
Korg GT-3 Guitar Tuner

Cabinet

modified 4×12" Box
4x Celestion Greenback 25 Speaker auf 16 Ampère Stereo

Matthias Hopp

Matthias Hopp

Guitars

Equipment

Guitars

Ibanez JEMPeavey VandenbergIbanez Roadstar II

Fender Strat

Amp

Vox AD60VT

VOX AD60VT

VOX AD60VT

Rack

Boss SE50 Effectprocessor 9,5″
Palmer Speakersimulator PDI 05
Roland GS6 Effectprocessor
Engl Rackhead 850, Pre-and Poweramp / 3 – Channels, Stereo
Rockton Hush 9,5″
Nobels Midiswitcher

Rack

Cabinet

4 x 12″ Marshall Box

Marshall Box

Footboard

Roland FC 100 Midi Controler
Marshall Channel Switcher for Engl 850
Morley Wah Wah ‚Bad Horsie‘

Footboard

Wolfgang Massak

Wolfgang Massak

Basses
Frank Schwarz

Frank Schwarz

Drums
Hubert Forler

Hubert Forler

Keyboards & Vocals

SONGLISTE

aktuelle Songs 2016

(andere Songs aus dem Repertoire auf Anfrage)

Ex’s & Oh’s – Elle King
Valerie – Amy Winehouse
Rollin‘ In The Deep – Adele
Chasing Cars – Snow Patrol
Happy – Pharrell Williams
Survivor – Die Happy
Out In The Fields – Gary Moore
Walking By Myself – Gary Moore
Friday On My Mind – Gary Moore (Easybeats)
Sex On Fire – Kings Of Leon
Use Somebody – Kings Of Leon
Brazen – Skunk Anansie
Hedonism – Skunk Anansie
Altes Fieber – Tote Hosen
Hier Kommt Alex – Tote Hosen
Tage Wie Diese – Tote Hosen
Liebt Sie Dich Wie Ich – Luxuslärm
You Oughta Know – Alanis Morissette
Nobody’s Wife – Anouk
Live And Let Die – Guns ’n Roses
Paradise City – Guns ’n Roses
New Divide – Linking Park
Bring Me To Life – Evanessance
Walking In Memphis – Marc Cohn
It’s My Life – Bon Jovi
Keep The Faith – Bon Jovi
Let There Be Rock – AC/DC
Highway To Hell – AC/DC
The Jack – AC/DC
Other Side – Red Hot Chilli Peppers
Dani California – Red Hot Chilli Peppers
Fly Away – Lenny Kravitz
Always On The Run – Lenny Kravitz
Are You Gonna Go My Way – Lenny Kravitz
Dave’s On The Road Again – Manfred Mann’s Earth Band
It’s Not My Time – 3 Doors Down
Hush – Deep Purple
Big Black Horse – K.T. Tunstall
Rock’N’Roll – Led Zeppelin
Killing In The Name Of – Rage Against the Machine
You Know My Name – Chris Cornell
Eruption – Van Halen
Ain’t Talking Bout Love – Van Halen
Boys Of Summer – Don Henley
Arms Wide Open – Creed
Enter Sandman – Metallica
After Dark – Tito & Tarantula (Moviesound von ‚From Dusk Til Dawn‘)
Smells Like Teen Spirit – Nirvana
Piano Man – Billy Joel
Rebel Yell – Billy Idol
White Wedding – Billy Idol
Hard To Handle – Black Crows
Boyz Are Back In Town – Thin Lizzy
Little Wing – Jimi Hendrix
Your Song – Elton John
Word Up – Cameo

Cover, Band, Covers, Rock, Pop, Gitarre, Bass, Drums, Mannheim, Henel, Hopp, Massak, Boos, Forler, Wölfling, Schwarz, Guitars, Rhein-Neckar-Region, Rhein-Neckar-Metropole, Dirk, Wolfgang, Matthias, Tatjana, Hubert, Oliver, Frank.














DEMO

U Oughta Know – Alanis Morissette
Sex On Fire – Kings Of Leon
Brazen “Live” – Skunk Anansie
Hard To Handle – Otis Redding
It’s My Life – Bon Jovi
Walking By Myself – Gary Moore

Cover, Band, Covers, Rock, Pop, Gitarre, Bass, Drums, Mannheim, Henel, Hopp, Massak, Boos, Forler, Wölfling, Schwarz, Guitars, Rhein-Neckar-Region, Rhein-Neckar-Metropole, Dirk, Wolfgang, Matthias, Tatjana, Hubert, Oliver, Frank.














VITA

Yankee Rose besteht nun schon seit Ende der 80er Jahre aus den Gründungsmitgliedern Matthias Hopp(Gitarren), der gerne mal seine Steve Vai-Klampfe bis zum Anschlag quält und seine schweistreibende Gitarrenarbeit mit dem Ventilator kühlt, Wolfgang Massak (Bass), der mit seinem ’73er Jazz-Bass gerne für einen „Jacky“ in der Menge verschwindet und Frank Schwarz (Drums), das virtuose Metronom mit der Vorliebe für AC/DC und jeden Song, der älter ist als 1982.

1998 gesellte sich Dirk Henel mit seinen Gitarren und seinem 12-Höheneinheiten-Technik-Kühlschrank, der tonnenschwere Schrecken aller Bandmitglieder, zu den Urgesteinen hinzu. Er stellte nebenbei fest, dass seine Stimmbänder nicht nur zum Parodieren geschaffen sind, sondern dass neben Backings auch seine Lead-Vocals für angenehme Kritik aus dem Publikum beitragen.

Nach einer kleinen Band-Krise durch das Ausscheiden des langjährigen Sängers Ralf Strassner (Automatic People etc.) begeisterte Claudia Rathke 2009 die Band bei einem Casting mit ihrer phänomenalen außergewöhnlichen Stimme dermaßen, dass man das ursprüngliche Konzept einer reinen ‚Männerstimmen-Band‘ völlig geplättet überwarf und Claudia nicht mehr wegdenken konnte.

Für die doch große Mehrzahl an Rock- und Popsongs mit einer signifikanten „Männerstimme“ suchte die Band trotzdem weiter und entschied sich im selben Jahr für Oliver Boos, der durch seine beeindruckende kraftvolle stimmliche Bandbreite von AC/DC, Bon Jovi, Gary Moore bis zu Robbie Williams oder Billy Joel alle sofort im Casting überzeugte.

Durch das Ausscheiden des langjährigen Beruf-Keyboarders Ecki Stadler musste im selben Jahr noch dringend ein Ersatz her. Jens Baumann spielte bei einem weiteren Casting mit seinen Original-Sounds, der Liebe zum musikalischen Detail und seiner Virtuosität seine Konkurrenten an die Wand!

Bingo – eine neue Formation von Yankee Rose war geboren!

Leben ist Veränderung – was bleibt schon statisch? So verließen Claudia Rathke und Jens Baumann die Band 2013.
Nachdem bei Yankee Rose inzwischen eine Frauenstimme nicht mehr wegzudenken war, wurde mit Tatjana Wölfling nicht nur eine ‚Lücke gefüllt‘, sondern mit ihrer gesanglichen und technischen Vielfalt ein neuer Yankee-Meilenstein gesetzt.

Hubert Forler – seines Zeichens Keyboarder von RE-PACK (u.a. 3 Yankee-Mitglieder) überlegte nicht lange und brachte mit seinem musikalischen Background und seiner Jahrzehnte langen Erfahrung den aktuellen Feinschliff in die Band.

Alle Musiker beherrschen ihre Instrumente seit über 30 Jahren und spielen alles vorwärts und rückwärts – Rock, Pop, Metal, Blues, Jazz. Diverse Bands, Projekte und viele namhafte Musiker-Kollegen aus der Rhein-Neckar-Metropole säumen den Weg der Mannheimer Cover-Spezialisten bis heute.

Yankee Rose präsentieren ausschließlich Rock-Pop-Klassikern der 70er bis heute-authentische Ohrwürmer zum Abrocken und oder einfach nur zum Zuhören.

Die 7 Musiker spielen in klassischen Musiker-Locations, auf Festivals und auch auf geschäftlichen wie privaten Events.

Übliche Spieldauer 3x Sets à 45 min. plus Zugaben, die gerne auch mal soweit ausgedehnt werden bis entweder alle Musiker vor Müdigkeit im Stehen einschlafen oder die Polizei wegen lautem Rock‘ n‘ Roll die Spielfreude auch ab und an mal freundlich beendet :-)

Konditionen und Preise gerne bei Anfrage unter der Kontakt-Seite oder direkt am Telefon.

Yankeerose im Januar 2016

Cover, Band, Covers, Rock, Pop, Gitarre, Bass, Drums, Mannheim, Henel, Hopp, Massak, Boos, Forler, Wölfling, Schwarz, Guitars, Rhein-Neckar-Region, Rhein-Neckar-Metropole, Dirk, Wolfgang, Matthias, Tatjana, Hubert, Oliver, Frank.














TERMINE



Yankee Rose|Termine

2016
Fr 29.01.2016

Bruchsal

Rockfabrik

(geschlossene Gesellschaft)

Sa 05.03.2016

Mannheim

Ruderclub Rheinau|Bergiusstraße

Benefiz-Konzert anläßlich der Ermordung des hess. Polizeibeamten zusammen mit Re-Pack
Eintritt: 10€

19:00
Sa 09.07.2016

Edingen-Neckarhausen

Schloßfest

tba

Fr 21.10.2016

Schwetzingen

Grüner Baum
20:00

2015
Sa 07.03.2015

Heidelberg

22:00
Sa 29.08.2015

Ludwigshafen a.Rh.

20:30
So 18.10.2015

Mannheim-Feudenheim

Kerwe|Bühne 3
17:00

2014
Sa 17.05.2014

Heidelberg

22:00
Sa 24.05.2014

Ludwigshafen

Knappenkeller
21:00
So 20.07.2014

Viernheim

Innenstadtfest
13:00
So 27.07.2014

Viernheim

Sommerbühne
20:00
Sa 11.10.2014

Mannheim-Sandhofen

20:30
So 19.10.2014

Mannheim-Feudenheim

Kerwe|Bühne 3
17:00

2013
Fr 08.02.2013

Mannheim-Vogelstang

22:00
Sa 09.02.2013

Worms

21:00
Sa 23.03.2013

Mannheim-Sandhofen

21:00
Di 30.04.2013

Ludwigshafen-Oggersheim

21:00
Sa 01.06.2013

Brühl

17:00
Sa 06.07.2013

Mannheim-Sandhofen

19:00
So 20.10.2013
Mannheim-Feudenheim

Straßenfest
14:30
Sa 26.10.2013

Worms

21:00

Cover, Band, Covers, Rock, Pop, Gitarre, Bass, Drums, Mannheim, Henel, Hopp, Massak, Boos, Forler, Wölfling, Schwarz, Guitars, Rhein-Neckar-Region, Rhein-Neckar-Metropole, Dirk, Wolfgang, Matthias, Tatjana, Hubert, Oliver, Frank.














KONTAKT

Ihr schnellster Kontakt zu uns!

Wolfgang Massak

Phone: +49 (0) 179 6921282

Email: info[at]yankeerose.de

Name (Pflichtfeld)

Mailadresse (Pflichtfeld)

Telefon

Datum und Ort Ihres Event

Ihre Nachricht

Cover, Band, Covers, Rock, Pop, Gitarre, Bass, Drums, Mannheim, Henel, Hopp, Massak, Boos, Forler, Wölfling, Schwarz, Guitars, Rhein-Neckar-Region, Rhein-Neckar-Metropole, Dirk, Wolfgang, Matthias, Tatjana, Hubert, Oliver, Frank.














PRESSE

Yankee Rose Viernheim 2014 Sommerbühne

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

morgenweb viernheim

SOMMERBÜHNE: Yankee Rose liefern auf dem Apostelplatz ein ungewöhnliches Konzert ab

Donnerschlag als Begleitmusik

Von unserem Mitarbeiter Othmar Peitsch

VIERNHEIM. Die Geburtsstunde der Mannheimer Band Yankee Rose schlug bereits Ende der 80er Jahre. Seither hat es in der Formation einige Veränderungen gegeben, die Musiker haben schon unzählige Auftritte hinter sich. So ein Konzert wie am diesmal auf der Viernheimer Sommerbühne dürfte es aber nur selten gegeben haben, denn die äußeren Einflüsse brachten den Spielplan gewaltig durcheinander.

Weil wegen des Regens zwischendurch die Technik versagte, mussten zwei kurze Pausen eingelegt werden und der erste Gitarrist hatte zur Halbzeit quasi Feierabend, nachdem sein Instrument und der Verstärker den Geist aufgegeben hatten. Yankee Rose hatte gerade erst mit dem Gastspiel beim Stadtfest wenige Tage zuvor auf dem Postparkplatz Werbung in eigener Sache gemacht, viele Viernheimer erinnerten sich wohl an diesen Auftritt. Die Widrigkeiten wurden locker in Kauf genommen. Der guten Stimmung taten die Unterbrechungen indes keinen Abbruch, denn auch bei Regen und zuckenden Gewitterblitzen am Horizont wurde auf dem Apostelplatz kräftig gerockt.

Auch wenn von Sommerbühne diesmal keine Rede sein konnte, war die Veranstaltung sehr gut besucht. Die Gäste drängten sich eben unter den Markisen und Großschirmen, die eigentlich als Sonnenschutz gedacht sind. Auch der mitgebrachte Regenschirm sorgte für ein einigermaßen trockenes Plätzchen. „Einige Verstärker sind leider etwas nass geworden“, kündigte Sängerin Tatjana Lechner die erste Zwangspause an. Als Lückenfüller stellte sich Schlagzeuger Frank Schwarz spontan zur Verfügung, der mit einem Solo auf seinem Instrument die Trockenzeit überbrückte.

Danach folgte das Stück „Piano Man“, bei dem man keine elektrischen Gitarren benötigt, Keyboard, Mundharmonika und Gesang reichen hierfür aus. Weiter ging es mit „Walking in Memphis“ und „Friday On My Mind“, aber immer noch ohne die erste Gitarre. Die streikte nämlich mittlerweile komplett, die Band wurde so kurzerhand zu einem Sextett. „The show must go on“ lautete die Devise auf der Bühne, sehr zur Freude des Publikums.

Klassiker der Red Hot Chili Peppers, Toto und auch Stücke aus der aktuellen deutschen Musikszene sorgten am Rest des Abends aber für beste Laune. Am meisten beklatscht wurden aber die rockigen Stücke, denn hier liegen zweifellos die Stärken von Yankee Rose, selbst wenn eine Gitarre streikt. Ausnahmsweise durfte sogar die vorgeschriebene Ruhezeit ab 22 Uhr um einige Minuten überzogen werden, galt es doch, die Pausen aufzuholen und der Bitte nach Zugaben nachzukommen.

© Südhessen Morgen, Dienstag, 29.07.2014

Cover, Band, Covers, Rock, Pop, Gitarre, Bass, Drums, Mannheim, Henel, Hopp, Massak, Boos, Forler, Wölfling, Schwarz, Guitars, Rhein-Neckar-Region, Rhein-Neckar-Metropole, Dirk, Wolfgang, Matthias, Tatjana, Hubert, Oliver, Frank.














INFO-FLYER

Download:




Cover, Band, Covers, Rock, Pop, Gitarre, Bass, Drums, Mannheim, Henel, Hopp, Massak, Boos, Forler, Wölfling, Schwarz, Guitars, Rhein-Neckar-Region, Rhein-Neckar-Metropole, Dirk, Wolfgang, Matthias, Tatjana, Hubert, Oliver, Frank.














newsAbo


*erforderlich

Hol‘ Dir hier das newsAbo und bleib auf dem aktuellen Stand von Yankee Rose!
Einfach ausfüllen und abschicken. Du erhältst eine Mail, die Du bestätigen musst!

Cover, Band, Covers, Rock, Pop, Gitarre, Bass, Drums, Mannheim, Henel, Hopp, Massak, Boos, Forler, Wölfling, Schwarz, Guitars, Rhein-Neckar-Region, Rhein-Neckar-Metropole, Dirk, Wolfgang, Matthias, Tatjana, Hubert, Oliver, Frank.














PA

System 1:

HK – AUDIO  E.L.I.A.S.  AKTIVSYSTEM    1,2 kw
– 2x Bass Subwoofer 15″, aktiv à 300 Watt, 8 Ohm
– 2x Satelliten, aktiv à 150 Watt, 4 Ohm

System 2:

2x Dynacord FE 15.3  Boxen
1x ASA PVA-2500 Endstufe

Peripherie:

Behringer Composer MDX2100:
– Compressor und Gate
Behringer Multigate XR 4400:
– 4-Kanal Gate/Expander für Gesangmicros

EFX:
– Alesis Quadraverb
– Peavey 2x 21-Band Graphik Equalizer

Tascam M-1024 Mixer:
– 24 + 4 Stereo Channels
– XLR – Micro oder Klinke-Line Input
Stage Box + Multicore Kabel:
– 24/6 Channels, 30 Meter Kabel
Subwoofer
4 Monitore

Cover, Band, Covers, Rock, Pop, Gitarre, Bass, Drums, Mannheim, Henel, Hopp, Massak, Boos, Forler, Wölfling, Schwarz, Guitars, Rhein-Neckar-Region, Rhein-Neckar-Metropole, Dirk, Wolfgang, Matthias, Tatjana, Hubert, Oliver, Frank.














STAGE

StageRider Yankee Rose

Kanalbelegung:

4x Gesang-Micro |4x XLR
2x E-Gitarre a 2 Kanäle Stereo |4x XLR
2x Akustik-Gitarre Klinke in DI-Box |2x XLR
1x Bass-Amp-Line Out |1x XLR
1x Keyboards |2x XLR
1x Drum Kit: Snare, Hi-Hat, Bass, 2 Toms, 2 Overheads |7x XLR (Minimum 6XLR!)
= 20x XLR in (min. 19)

Monitore:

1x Keyboard, 1x Drums, 1x Vocals,
2x Gitaren+Bass
= 4-5 Monitore (min. 4)

Catering:

Mineralwasser ca. 1 Kiste
gerne Bier, Rotwein und Kaffee
StageRider Yankee Rose
Download Bühnenplan

Cover, Band, Covers, Rock, Pop, Gitarre, Bass, Drums, Mannheim, Henel, Hopp, Massak, Boos, Forler, Wölfling, Schwarz, Guitars, Rhein-Neckar-Region, Rhein-Neckar-Metropole, Dirk, Wolfgang, Matthias, Tatjana, Hubert, Oliver, Frank.